GS Harksheide-Nord nimmt am Helgoland-Marathon teil

Erste Qualifiktion einer Norderstedter Grundschule für den Staffel-Marathon auf Helgoland !

Am 12.5. fand in Bad Segeberg die Qualifikation für die Teilnahme an dem begehrtem Staffel-Marathon auf HELGOLAND statt.

10 Grundschulen aus dem Kreis Segeberg mussten gegeneinander antreten und nur die ersten Plätze erhielten die Qualifikation, um mit nach Helgoland reisen zu dürfen.

Unsere Grundschule trat mit 6 Kindern (Karolina Ott, Svenja und Caja Sonnemann, Leon Heß, Noah Göttsch, Ben Bökel) , einem Vater (Herrn Ott) und Herrn Löffler an und machte einen tollen 2. Platz und war somit qualfiziert für Helgoland !!!!!!!!!

Bei bestem Wetter und guter Laune ging es am Freitag, den 4.6.2016 für die Läufer und Läuferinnen früh los in Richtung Büsum, dann mit dem Schiff auf die Insel Helgoland.

Auf der Insel angekommen wurde erst einmal das Turnhallen-Quartier bezogen, um anschließend die für den kommenden Tag geplante Laufstrecke von 5,3 km zu begutachten.

Danach stand Schwimmen im Freibad auf dem Programm. Am frühen Abend gab es dann für alle Läufer und Läuferinnen eine Nudel-Party mit Showprogramm.

Um 22.30 Uhr hieß es dann aber Nachtruhe !!! Schließlich sollten alle fit für den nächsten Tag sein.

Nach wenigen Stunden Schlaf ging es dann bei strahlendem Sonnenschein zur Promenade, wo um 9.30 h der Startschuß für den Staffel-Marathon fiel.

Unsere Startläufer ,Noah und Leon, machten sich gleich sehr zügig auf die sehr anspruchsvolle Strecke mit einer 200 m-Steigung ins Oberland von Helgoland.

Alle 8 Läuferinnen und Läufer kamen nach insgesamt 3 : 32 Stunden ins Ziel, eine super Zeit, die der Grundschule Harksheide-Nord letztendlich einen tollen 8. Platz von insgesamt 23 Grundschulen sicherte !!!!!

Eine supertolle Leistung, die besonders stolz macht, da wir auch die erste Grundschule aus Norderstedt waren, die sich überhaupt für Helgoland qualifiziert hat.

 

Mein großer Dank gilt den mitgereisten Eltern, allen voran natürlich dem Vater von Karolina, ohne Ihre Unterstützung hätte diese tolle Reise natürlich nicht stattfinden können. Es war für alle Beteiligten ein unvergessliches Erlebnis und hat großen Spaß gemacht.

Gerd Löffler